Dr. med. Andrés de Roux

  • Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunkt Pneumologie
  • Zusatzbezeichnung: Infektiologie, Somnologie

Tätigkeitsschwerpunkte:

  1. Atemwegsinfektionen bei pulmonalen Grunderkrankungen (Pneumonie, chronische Atemwegsinfekte, Bronchiektasen, Tuberkulose, Lungeninfektionen durch atypische Mykobakterien)- Impfprävention beim Erwachsenen / Senioren (insbesondere Influenza, Pneumokokken, Pertussis).
  2. Schlafmedizinische Erkrankungen vor allem aus dem lungenfachärztlichen Bereich (Schnarchen, Tagesmüdigkeit, nächtliche Atemaussetzer), Einleitung und Überprüfung von nächtlichen Beatmungstherapien (CPAP, BIPAP, NIV).

Beruflicher Werdegang:

  • Seit 2016 Mitglied der Vertreterversammlung der KV Berlin
  • Seit 2016 Vorsitzender des Landesverbandes der Berlin Brandenburger Pneumologen e.V. (Link)
  • Seit 2012 Mitglied im komissarischen Vorstand des BRONCHIEKTASEN-REGISTERS (PROGNOSIS), (Medizinische Hochschule Hannover)
  • Oktober 2011 – Erfolgreicher Abschluss der Europäischen Lungenfacharztprüfung (HERMES European Examination in Adult Respiratory Medicine)
  • Seit Februar 2011 – Mitglied im Vorstand des Landesverbandes der Berlin Brandenburger Pneumologen e.v. als Schriftführer.
  • 28.01.2010 – Erwerb der Zusatzbezeichnung Schlafmedizin (Somnologie)
  • 2009 – 2013 Gastwissenschaftler und regelmäßige Lehrtätigkeit (Vorlesungen, Seminare) am Institut für Arbeitsmedizin der Charité.
  • Seit 2008 Niederlassung als Lungenfacharzt in der Pneumologischen Praxis am Schloss Charlottenburg
  • 2006 – 2007 Oberarzt an der Evangelischen Lungenklinik Berlin, Pneumologische Abteilung, Leiter Prof. Dr. J. Lichey
  • 2006 Erlangung der Zusatzbezeichnung Infektiologie
  • 2006 Erlangung der Teilgebietsbezeichnung Pneumologie
  • 2005 Kommissarischer Oberarzt an der Abteilung für Pneumologie I Lungenklinik Heckeshorn, Berlin
  • 2005 Facharzt für Innere Medizin
  • 04/2004 – 09/2004 Klinische Tätigkeit an der Abteilung für Gastroenterologie und Infektiologie der Charité Campus Benjamin Franklin (Leitung Professor Dr. M. Zeitz)
  • 2001 – 2003 Stipendium der European Respiratory Society und klinische Tätigkeit in Spanien unter der Leitung von Dr. A. Torres, Hospital Clinico, Barcelona
  • 1998 – 2005 Klinische Ausbildung an der Abteilung für Pneumologie und Infektiologie unter der Leitung von Prof. Dr. H. Lode, Lungenklinik Heckeshorn, Berlin
  • 1998 Vollapprobation 1999 Erlangung der Doktorwürde an der Charité, Berlin
  • 1989 Beginn Studium der Humanmedizin, FU-Berlin

Timo Weiß

  • Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Infektiologie

Beruflicher Werdegang:

  • seit April 2018 Facharzt in der Pneumologischen Praxis am Schloss Charlottenburg
  • 2018 Zusatzbezeichnung Infektiologie
  • 2018 Fachkunde Strahlenschutz Röntgendiagnostik Thorax
  • 2016 – 2018 Oberarzt in der Abteilung für Pneumologie am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Berlin, Leitung Dr. Christian Grah
  • 2015 – 2016 Oberarzt an der Klinik für Pneumologie im Helios Klinikum Schwerin, Leitung Dr. Wolfram Grüning
  • 2015 Franz Redeker Preis des Deutschen Zentralkomitees zur Bekämpfung der Tuberkulose (DZK)
  • 2014 – 2015 Fellowship in der Division of Infectious Diseases and HIV Medicine am Groote Schuur Hospital, Universität Kapstadt/Südafrika, Leitung Prof. Marc Mendelson, mit Schwerpunkten in Tuberkulose, HIV und Malaria
  • 2013 – 2014 Tätigkeit als Facharzt an der Klinik für Pneumologie, Lungenklinik Heckeshorn, Helios Klinikum Emil von Behring, allgemein-pneumologischer und infektiologischer Schwerpunkt, u.a. Tuberkulose und pneumologischer Infektiologie
  • 2013 Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie
  • 2006 – 2013 Assistenzarzt in der Klinik für Pneumologie der
    Lungenklinik Heckeshorn im Helios Klinikum Emil von Behring, Berlin, Leitung Prof. Dr. Torsten Bauer, neben Tätigkeit in der Pneumologie, pneumologischen Onkologie und Infektiologie Ausbildung in Intensivmedizin sowie in der Klinik für Gastroenterologie, Leitung Prof. Dr. Heinrich Lübke
  • 1998 – 2005 Studium der Humanmedizin, Ludwig-Maximilians-Universität, München; Freie Universität, Berlin; Humboldt-Universität zu Berlin; Charité Universitätsmedizin Berlin

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften und Verbänden

  • Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP)
  • Berufsverband deutscher Internisten (BDI)
  • Landesverband der Berlin und Brandenburger Pneumologen
  • Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM)
  • Deutsche Gesellschaft für Infektiologie (DGI)
  • European Respiratory Society (ERS)
  • European Society of Clinical Microbiology and Infectious Diseases (ESCMID)
  • International Society for Infectious Diseases (ISID)
  • International Union against Tuberculosis and Lung Disease (The Union)
  • Berufsverband deutscher Internisten (BDI)
  • Landesverband Berlin Brandenburg der Pneumologen

Literatur- und Kongressbeiträge

  • Weiß T, Schönfeld N, Otto-Knapp R, Bös L, Bettermann G, Mauch H, Bauer TT, Rüssmann H. Low minimal inhibitory concentrations of linezolid against multidrug-resistant tuberculosis strains. Eur Respir J. 2015 Jan;45(1):285-7.
  • Weiß T, Schönfeld N, Bettermann G, Blum T, Kollmeier J, Mauch H, Bauer TT, Rüssmann H. In vitro susceptibility of Mycobacterium bovis against moxifloxacin. Int J Tuberc Lung Dis. 2012 Nov;16(11):1562.
  • Weiß T, Schönfeld N, Bergmann T, Mauch H, Blum T, Rüssmann H, Bauer TT. In vitro-Empfindlichkeitstestungen für Moxifloxacin bei verschiedenen nicht-tuberkulösen Mykobakterienspecies. Pneumologie 2012; 66: S42 (P215).
  • Weiß T, Schönfeld N, Bergmann T, Mauch H, Blum T, Rüssmann H, Bauer TT. In vitro susceptibility of non-tuberculous mycobacterial strains against moxifloxacin. Poster ERS Annual Congress Wien 2012.
  • Weiß T, Kollmeier J, Blum TG, Boch C, Crolow C, Misch D, Rüssmann H, Bauer TT. Lactat-dehydrogenase, C-reactive protein and white blood cell count are prognostic factors in advanced small cell lung cancer (SCLC). Poster ERS Annual Congress München 2014.
  • Weiß T, Kollmeier J, Misch D, Blum T, Grüning W, Nehls W, Schönfeld N, Bauer TT. Langzeitüberleben beim metastasierten kleinzelligen Lungenkarzinom (SCLC) – Eine chemotherapeutische Herausforderung. Pneumologie 2011; 65: S54 (P423).
  • Weiß T, Sabha T, Kollmeier J, Blum T, Mauch H, Rüssmann H, Schönfeld N, Bauer TT. In vitro susceptibility of M. avium against protionamide. Poster ERS Annual Congress Amsterdam 2011.
  • Misch D, Blum T, Boch C, Weiß T, Crolow C, Griff S, Mairinger T, Bauer TT, Kollmeier J. Value of thyroid transcription factor (TTF)-1 for diagnosis and prognosis of patients with locally advanced or metastatic small cell lung cancer. Diagn Pathol. 2015 Apr 2;10:21.
  • Otto-Knapp R, Streubel A, Roth A, Schönfeld N, Weiß T, Rüssmann H, Bauer TT, Mauch H. Molekularbiologische Resistenzbestimmung von Pyrazinamid im Vergleich zu konventionellen Methoden. Pneumologie 2015, 69 (S01).
  • Otto-Knapp R, Bös L, Schönfeld N, Wagner S, Starzacher AK, Weiß T, Vesenbeckh S, Glaser-Paschke G, Mauch H. Resistenzen gegen Zweitlinienmedikamente bei Migranten mit multiresistenter Tuberkulose in Region Berlin. Pneumologie 2014, 68:496-500.
  • Crolow C, Blum T, Kollmeier J, Griff S, Thiel S, Weiß T, Schönfeld N, Rüssmann H, Bauer TT. Prognostische Bedeutung von Blutbildparametern und histologischem Subtyp beim malignen Pleuramesotheliom. Pneumologie 2014, 68 (S01).
  • Boch C, Kollmeier J, Roth A, Streubel A, Roth A, Misch D, Weiß T, Mairinger T, Bauer TT. Der prognostische Wert von K-RAS-Mutationen in Abhängigkeit von ihrer Genlokalisation bei Patienten mit fortgeschrittenem, nicht squamösen, nicht kleinzelligen Lungenkarzinom. Pneumologie 2014, 68 (S01)
  • Krieger D, Schönfeld N, Gößwald A, Kreiter C, Weiß T, Blum TG, Rüssmann H, Mauch H, Bauer TT. Rezidivhäufigkeit bei immunkompetenten Patienten mit atypischer Mykobakteriose – Langzeitergebnisse eines monozentrischen Patientenkollektivs. Pneumologie 2013; 67 (S01).
  • Boch C, Misch D, Kollmeier J, Blum TG, Griff S, Weiß T, Crolow C, Mairinger T, Bauer TT. Der prädiktive Wert von TTF-1 für das Ansprechen auf Chemotherapie bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem kleinzelligen Lungenkarzinom (SCLC). Pneumologie 2013. 67 (S01).
  • Crolow C, Samulowski M, Blum TG, Kollmeier J, Weiß T, Boch C, Schönfeld N, Grüning W, Bauer TT. Arterielle Komplikationen beim Lungenkarzinom. Pneumologie 2012. 66 (S01).
  • Misch D, Kollmeier J, Thiel S, Weiß T, Boch C, Teissig F, Mairinger T, Bauer TT. Das hepatoide Adenokarzinom der Lunge – eine seltene Entität. Pneumologie 2014, 68 (S01)